16.10.2014
Aufbaustudium Kommunikationsmanager / in Nächster Beginn: Oktober 2015

Das berufsbegleitende Aufbaustudium zur Kommunikationsmanagerin / zum Kommunikationsmanager richtet sich vor allem an Absolventinnen und Absolventen von Kommunikations-Akademien, Fachhochschulen und Hochschulen.
Das Studium bietet große Chancen für Interessenten mit einem Bachelor oder Master-Abschluss fachfremder Wissenschaftsdisziplinen als Einstieg in die Marketing-, Kommunikations- und PR-Praxis.

Dauer 7 Monate.

Vormerkung für Interessentinnen / Interessenten unter info@akk.de oder info@kah.info.

2.10.2013
Staatliche Abschlussprüfung: Ausgezeichnete Ergebnisse

Im Rahmen der diesjährigen staatlichen Abschlussprüfung erzielten die Absolventinnen und Absolventen hervorragende Ergebnisse. Neben 7 schriftlichen Klausuren und der mündlichen Prüfung galt es in der 12-Wochen-Abschlussarbeit, ein Kommunikationskonzept für die Evangelische Kreditgenossenschaft EKK zu entwickeln.

"Die Ergebnisse haben meine schon sehr hohen Erwartungen nach dem Briefinggespräch bei weitem übertroffen. Allen ist es gut gelungen, die vor der EKK liegenden Herausforderungen in Sachen Wettbewerb, Zielgruppen und USP zu analysieren und geeignete (d.h. umsetzbare) Handlungsempfehlungen zu geben. Diesen Einsatz kann man nicht genug würdigen. Besonders gefreut hat es mich, wenn neben verbalen Erläuterungen auch Ideen für einen neuen "Look": ein verändertes Logo oder einen neuen Claim entstanden sind, oder wenn unsere bestehenden Werbemittel mit den Ideen der Studierenden kombiniert wurden. Aus den Arbeiten war förmlich die kreative Begeisterung der Studierenden zu spüren, sich "austoben" zu können. Alle Arbeiten haben sich damit beschäftigt, wie man Menschen weniger durch Argumente, als durch Emotionen von einer Idee überzeugen kann", so Katja Löhndorf, Bereichsleitung Öffentlichkeitsarbeit/Marketing,
EVANGELISCHE KREDITGENOSSENSCHAFT eG.

Insgesamt wurden 5 Absolventinnen und Absolventen ausgezeichnet. Eine Absolventin mit einem Notendurchschnitt von 1,0 konnte die Auszeichnung "BEST OF THE BEST", die mit einem Geldpreis verbunden ist, entgegen nehmen.
1.7.2010
Verlagsgruppe Handelsblatt - Renommierter Kooperationspartner

Briefing-Gespräch mit Gabor Steingart
Die Verlagsgruppe Handelsblatt in Düsseldorf ist Kooperationspartner für die Abschlussarbeit im Rahmen der staatlichen Abschlussprüfung.
Zum informativen und interessanten Briefing-Gespräch ist Chefredakteur Gabor Steingart höchstpersönlich in die AKK nach Kassel gekommen. Gabor Steingart ist nicht nur bekannt aus vielen Fernseh-Talkrunden, sondern auch erfolgreicher Buchautor.
Zum Rebriefing-Gespräch sind die Studierenden selbst nach Düsseldorf gefahren, um die Abläufe in einer modernen Redaktion kennenzulernen. Man darf schon jetzt auf die Ergebnisse der Abschlussarbeiten gespannt sein.

Foto: Paavo Blåfield
12.2.2010
Erfolgreiche Präsentationen der AKK-Junioragenturen für LEONARDO

Das Siegerteam (von links nach rechts) Hanna Fuhrmann, Lena Friedel, Daniel Basak, Julia Wicker, Janina Prillwitz
Volles Haus – trotz Schneechaos
Trotz Schneechaos auf den Straßen ließen es sich zahlreiche Gäste nicht nehmen, an den Präsentationen der AKK-Junioragenturen teilzunehmen. Und die 6 Teams aus Studierenden des III. Semesters präsentierten hervorragende Ergebnisse. Galt es doch ein POS-Konzept für eine erfolgreiche Positionierung der LEONARDO Glasfiguren zu entwickeln. Dazu hatten sie knapp 3 Monate Zeit. Grund genug sich auch außerhalb der Lehrveranstaltungen und neben dem Hauptjob in den Abendstunden auszutauschen und die modernen Medien zu nutzen.


Daniel Krämer, Head of Marketing, nannte die Ergebnisse professionell. Ideen der Siegerteams könnten 1 zu 1 übernommen werden. Große Freude herrschte anschließend bei der Verkündung der ersten 3 Preisträger-Teams, die jeweils einen Scheck über 1000,00 €, 500,00 € und 250,00 € erhalten. Die Akzeptanz in der Praxis schon während des Berufs begleitenden Studiums ist die beste Bestätigung für die Studierenden, Dozenten und AKK.
14.10.2009
AKK-Absolventin - internationale Karriere

Hallo Herr Hirsch,

Sieben Jahre ist es jetzt her, dass ich die AKK als Kommunikationswirtin verlassen habe. Heute möchte ich mich bei Ihnen melden und Grüße aus Frankfurt senden.

Hier arbeite ich seit Januar als Account Director bei der internationalen PR-Agentur LEWIS PR. Im Frankfurter Team bin ich verantwortlich für das Controlling der PR-Aktivitäten zweier Kundenteams. Darüber hinaus gehören die strategische Kampagnen-Planung, Journalistenkontakte, das Schreiben von Pressematerialien wie Artikel, Case Studies und Pressemeldungen oder die Organisation von Messeauftritten, Presseevents und Interviews zu meinen täglichen Aufgaben.

Vor meiner Zeit in Frankfurt war ich als International Campaign Manager bei LEWIS PR in San Francisco für die Betreuung internationaler Kunden tätig – eine unvergessliche Zeit, in der ich nicht nur Erfahrung über PR in den USA und auf globaler Ebene gelernt habe, sondern auch über Social Media. Besonders spannend: Viele Werkzeuge, die schon vor einem Jahr beim Journalisten im Silicon Valley zogen“, etablieren sich erst seit den vergangenen Wochen und Monaten hierzulande. Es ist toll, dem ein Schritt voraus zu sein.

Für LEWIS PR habe ich mich gleich im Anschluss an das AKK-Studium im Herbst 2002 entschieden. Angefangen als Trainee, war ich bis zum Account Manager in München bis Oktober 2006 tätig, überwiegend für IT-Unternehmen sowohl im B2B- als auch im B2C-Bereich.

Mein Beruf war von Anfang an sehr vielfältig, spannend und herausfordernd. Die facettenreichen Studieninhalte der AKK haben mich sehr gut auf diese Zeit vorbereitet.

Herzliche Grüße,
Marina Ziegler
29.9.2009
Großer Zulauf zum AKK-Studienbeginn am 25. September 2009

Großem Zulauf erfreut sich die AKK. Junge kreative Talente aus ganz Hessen, Bayern, Niedersachsen, Thüringen und Nordrhein-Westfalen nutzen die Möglichkeit in zwei Jahren einen qualifizierten staatlichen Abschluss im Bereich Marketing, Kommunikation und PR zu erhalten. Marketing, Kommunikation und PR bieten zahlreiche Möglichkeiten der beruflichen Entfaltung: In einer klassischen Werbeagentur, in Unternehmen und Verlagen, im Marketing, PR, der Dialogkommunikation, Film und TV, Radio, Event oder im Bereich der Neuen Medien. Die Faszination ist groß. Und wenn Sie schon während des berufsbegleitenden AKK-Studiums für namhafte Marken Konzepte entwickeln, ist das mehr als ein 'door opener' für die eigene Karriere.
18.2.2009
Professionelle Präsentationen der AKK-Junioragenturen

Das Siegerteam Elizaveta Apraksina, Verena Scholtyssek, Zoran Matic, Berrit Gerhard mit Kunden, Coach und AKK-Vorstand
Überzeugend, souverän und unbefangen.
In knapp 10 Wochen mussten die AKK-Studierenden des III. Semesters ein Kommunikationskonzept für eine europaweite Einführungskampagne des Hella Upgrade Zubehörs für den neuen Golf VI der Hella KGaA Hueck & Co. entwickeln. Das bedeutet intensive Arbeit, Disziplin und Durchhaltevermögen. Insgesamt 5 Junioragenturen zeigten nun, was Sie so kurz vor dem Abschluss alles drauf hatten. Und wieder einmal waren sowohl Kunden als auch das Auditorium mehr als beeindruckt von dem, was die jungen Werber sich an Konzepten und Strategien alles hatten einfallen lassen. Nicht nur, dass die modernen Präsentationstechniken perfekt genutzt wurden, sondern auch die jungen Werber traten derart überzeugend, souverän und unbefangen auf, dass fast der Eindruck erweckt wurde, dort präsentiert eine namhafte Agentur ihre Konzeption.

Bei solchem Nachwuchs kann die Kommunikationsbranche wirklich hoffen.
Fachbereichsleiter “Werbung” an der KAH Hamburg und an der AKK Kassel sowie Chef von comm3, Joachim Sadowski, meinte anschließend: “Während Branchen wie Banken und Automobilhersteller sich um Ihre Zukunft z. Zt. Gedanken machen, war es einfach erfrischend und motivierend heute zu erleben, auf welchem hohem Niveau die Studenten hier präsentiert haben. Bei solchem Nachwuchs kann die Kommunikationsbranche wirklich hoffen!”
Der Kunde lobte alle 5 Agenturleistungen - wenngleich es nur einen Gewinner geben konnte. Aber so ist es auch in realen Wettbewerbs-Präsentationen. In jedem Fall kann man jetzt schon sagen, dass zum Sommer 2009 engagierte und kreative Werber der AKK einer erfolgreichen beruflichen Karriere entgegen sehen können.

Das Siegerteam erhielt einen Scheck über 800,00 €, die Zweitplazierten je einen Scheck über 350,00 €.
17.2.2009
Aktuelle Stellenangebote - Ihre Karriere-Chance

AKK und KAH stehen ständig in Verbindung mit Unternehmen, Verlagen, Agenturen und Institutionen. Deshalb erhalten wir laufend neue Stellenangebote. Die aktuellen Stellenangebote in Verbindung mit dem berufsbegleitenden Kommunikationsstudium an AKK und KAH können Sie auf dieser Seite (oben rechts " JOBS") abrufen. Sprechen Sie mit uns - wir beraten Sie ausführlich.
17.2.2009
Stefan Becker Senior Copy Writer

Stefan Becker erfolgreicher AKK-Absolvent
Als ehemaliger Studierender der AKK (1999 - 2001) wollte ich mich nach all den Jahren mal bei Ihnen melden...
Im Gegensatz zu den meisten Absolventen bin ich nicht in die Strategie oder Marketing Ecke gegangen, sondern hatte 2 Wochen nach Ende der AKK-Studienzeit mein ersten festen Job als Texter. Diesen Beruf übe ich bis heute in Frankfurt am Main ganz erfolgreich aus.
Die ersten Jahre ausschließlich in der klassischen Werbung,
später aber auch in Sparten wie Direct Mailing, Online-Werbung und PR-Events.

Ich hatte die Chance viele bekannte Marken zu betreuen, darunter klangvolle Namen wie Opel, Renault, Tempo, PriceWaterhouseCoopers,
Oral-B, Hessische Landesbank (Helaba), VisitScotland (Fremdenverkehrsamt Schottland), Erdal, Emsal, Frosch, Kuemmerling, Wick, Bresso, Mikana, Charmin, ProFamilia, Qantas Airline...

Vor allem für Opel habe ich sehr viele Jahre gearbeitet und dort außer TV & Print,
auch einen großen Schwerpunkt auf Funkproduktionen gehabt.

Zusätzlich habe ich Werbemusik geschrieben und TV-Spots von Opel, Maggi und British Airways vertont.

Das berufsbegleitende Kommunikationsstudium an der AKK hat mich auf viele berufliche Situationen vorbereitet.

Stefan Becker
Senior Copy Writer
______________________________

2008 - heute
Senior Copywriter
Consell Frankfurt / Grey Group, http://www.consell.de

2006 - 2008
Senior Copywriter
Publicis Frankfurt, http://www.publicis.de

2001 - 2006
Junior Copywriter & Copywriter
Mccann Erickson BCA, http://www.mccann.de

1998 – 2001 (1999-2001 Student der AKK)
Copy & Art Praktikant
Wildwechsel Werbeagentur und Verlag, http://www.wildwechsel.de




18.11.2008
Hella KGaA Hueck & Co Lippstadt - Neuer Kooperationspartner

Mit der Hella KG aA aus Lippstadt haben die AKK-Junioragenturen einen namhaften Partner gewinnen können. Die Aufgabenstellung ist anspruchsvoll und höchst interessant.

Gilt es doch eine europaweite Einführungskampagne des Hella Upgrade Zubehörs für den neuen Golf VI zu entwickeln. Auf die Ergebnisse darf man gespannt sein.

Hella - Ideen für das Auto der Zukunft.

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.hella.de

13.11.2008
AKK-Absolventin - erfolgreiche Karriere in Amerika

Carolin Burger ist unmittelbar nach der staatlichen Abschlussprüfung an der AKK zu Daimler nach Portland / Oregon gegangen. Heute ist sie erfolgreiche Marktplanerin für Daimler Trucks North America in Fort Mill (South Carolina)

Stefanie Järkel von der HNA hat sie interviewt.
1.10.2008
AKK-Studierende produzieren Funkspots für das DÄNISCHE BETTENLAGER und für das BAUHAUS

23.5.2008
Volkswagen AG Wolfsburg Kooperationspartner

Als Themensteller für die 12-Wochen-Abschlussarbeit im Rahmen der staatlichen Abschlussprüfung Herbst 2008 konnte die Volkswagen AG Wolfsburg gewonnen werden.
AKK-Vorstand Klaus P. Hirsch betonte, dass es für die Absolventinnen und Absolventen wichtig sei, bekannte Unternehmen und Marken für die Entwicklung der Marketing- und Kommunikationskonzepte während des berufsbegleitenden Studiums zu gewinnen. Sind sie doch nicht zuletzt auch 'door-opener' bei späteren Bewerbungen.
16.3.2008
NDR - Fernsehen - Neuer Kooperationspartner

Die Studierenden der staatlichen Abschlussprüfung im Sommer 2008 haben einen namhaften Kooperationspartner und Themensteller für die 12-Wochen-Abschlussarbeit: Das NDR-Fernsehen.

Auf die Ergebnisse sind schon jetzt alle gespannt.
22.2.2008
„Schatz, wir müssen reden“

v.l.n.r.: Wolfgang Plath (VW), Christian Wieners, Antje Seebach, Tobias Engemann (Reaktor), Michael Scholtyssek (VW), Klaus P. Hirsch (AKK), Robert Köster (Roberts)
Organspenden-Kampagne für Kassel

„Schatz, wir müssen reden“, lautet der Slogan, mit dem im April 2008 eine Organspenden-Kampagne im Vorlauf einer Mailing-Aktion starten wird. Entwickelt wurde sie als Sensibilisierungskampagne von den AKK -Junioragenturen mit dem Ziel, möglichst viele Menschen im Raum Kassel zu einem „Ja“ zu bewegen.
Sieben Junioragenturen standen im Rahmen ihrer Abschlussarbeit im Wettbewerb um die beste Idee und den wirkungsvollsten Ansatz. Eine Jury, bestehend aus dem Initiativkreis und den Sponsoren entschied sich für das Konzept der Junioragentur „Reaktor“, die auch den oben zitierten Slogan entwickelt hat. Deren Kampagne wird im April nun dem Mailing vorausgehen, das Ende Mai 2008 in allen Kasseler Haushalten eingehen soll. VW Original Teile, Gesundheit Nordhessen, der Rotary Club Kassel-Wilhelmshöhe und Roberts Marken & Kommunikation unterstützen als Sponsoren die Kampagne.
Ziel ist die Umsetzung einer simplen Idee: Jede Bürgerin und jeden Bürger in Kassel per Post mit dem Organspendenausweis zu versorgen und im begleitenden Anschreiben über das Thema zu informieren. Eine solche Mailing-Aktion hat es bisher in Deutschland noch nicht gegeben, und Köster ist davon überzeugt, dass dieser Ausweis an sich schon viel Aufklärung zum Thema leisten kann – sofern er in den Haushalten vorliegt.




27.11.2007
AKK-Absolvent Sascha Burghardt in Berlin ausgezeichnet

In Berlin wurden erstmals die Convergators’ Awards 2006 verliehen. Dafür hatten einige Persönlichkeiten aus Deutschland kandidiert Aus allen Bewerbern wählte eine Fachjury zunächst zwölf Finalisten in insgesamt vier Kategorien aus. Über die Sieger in den Kategorien wurde gleich zweimal entschieden: Zum einen kürten die Mitglieder der Gesamtjury ihre Favoriten, zum anderen die Internet-Nutzer. Letztere konnten in einem öffentlichen Voting abstimmen.

Sascha Burghardt erhielt den Publikumspreis in der Kategorie „Crossmedia Marketing“.
Sascha Burghardt ist inzwischen Manager für Digitale Medien der Kölner Ströer-Gruppe zu der auch die Deutsche Eisenbahn-Reklame GmbH zählt.

Das von ihm betreute Projekt trägt den Namen iCLP Interaktives CityLight-Poster.
Dahinter verbirgt sich eine dialogfähige 4/1 Plakatvitrine. Sie verbindet die plakative Ansprache von CityLight-Poster crossmedial über interaktive Services mit dem Mobiltelefon. Durch die Integration der Mobile-Marketing-Plattform MOBILEPOINT, bietet das iCLP die Möglichkeit, mobile Inhalte direkt am Plakat auf die Mobiltelefone der Zielgruppe zu übertragen. Hierzu aktiviert der Passant die Infrarot- oder Bluetooth - Schnittstelle an seinem mobilen Endgerät und hält es in unmittelbare Reichweite des CityLight-Posters. Die Interaktion beginnt! Prominente Anwendungsbeispiele für mobile Inhalte sind: Bilder, Klingeltöne, Handy-Videos, virtuelle Gutscheine (Coupons), Gewinncodes.

Was bisher vermeintlich als schlichtes Plakat bekannt war, wird nach Burghardts Überzeugung „immer mehr zu einem interaktiven Medium“, so Burghardt in einem Interview mit FOCUS ONLINE. Lassen sich doch eine Reihe von Vorteilen durch die Interaktion mit der Werbefläche verbinden: Durch die Interaktion mit der Werbefläche erhöht sich die Aufmerksamkeit beim Betrachter – für werbetreibende Unternehmen ein schlagkräftiges Argument, so FOCUS ONLINE. So betrachtet es auch Sascha Burghardt als seine Aufgabe, „diese neuen Möglichkeiten der Außenwerbung bekannt zu machen und die Werber zu überzeugen, es in ihrem Werbemix aufzunehmen.

30.10.2007
Staatliche Abschlussprüfung: Erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen

Herzlichen Glückwunsch
In einem feierlichen Rahmen wurden die Absolventinnen und Absolventen der diesjährigen Herbst-Prüfung verabschiedet. AKK-Vorstand Klaus P. Hirsch würdigte noch einmal die Leistungen. Neben dem Beruf zu studieren verlange Disziplin und Engagement. Dabei ist der staatliche Abschluss ein Meilenstein auf dem Weg in eine erfolgreiche berufliche Karriere. Er nannte zahlreiche Beispiele von Ehemaligen, die heute in leitenden Stellungen in Marketing, PR, Kommunikation im In- und Ausland tätig sind.

Für ihre mit "sehr gut" bewertete 12-Wochen-Hausarbeit zum Thema Entwicklung eines Kommunikationskonzeptes für die Marke 'Alice' der HanseNet Telekommunikation GmbH, Hamburg, erhielten Christine Kumpert, Nicole Spieß und Sascha Jacobi Geldpreise überreicht.
28.6.2007
HanseNet Telekommunikation GmbH Hamburg ist AKK-Kooperationspartner

Die Absolventinnen und Absolventen der Sommerprüfung 2007 entwickeln ein Kommunikationskonzept für die Marke Alice der renommierten HanseNet Telekommunikation GmbH.
Als erster Anbieter in Deutschland startete Alice 2006 mit Fernsehen über DSL. Ein weiterer Meilenstein im vergangenen Jahr war die Übernahme des Internetzugangsgeschäftes von AOL.

Große Spannung dürfte im August 2007 herrschen. Dann werden die von den AKK-Absoventinnen und -Absolventen entwickelten Kommunikationskonzepte präsentiert.
11.5.2007
Erfolgreiche AKK-Junioragenturen entwickeln Kommunikationskonzept für K + S

Das Siegerteam: ARTisten
Großer Andrang herrschte bei der Präsentation der diesjährigen AKK-Junioragenturen.Die Aufgabe bestand darin, ein Kommunikationskonzept für ein namhaftes Unternehmen, die K+S AG zu entwickeln. In knapp 4 Monaten präsentierten die Studierenden beeindruckende Konzepte. Alle Teams erhielten Geldpreise, das Siegerteam einen Scheck über 800,00 €.
13.2.2006
Kasseler Nachwuchstalente basteln an Paderborns Image

Gleich zwei mal 500 Euro für die jungen Kreativen: Die Konzepte für die ersten „Deutschen Kirchenspiele“ und für die Aktion „Paderborn verbindet“ überzeugten die Jury gleichermaßen. v. l.: Hendrik Töpfer (Junioragentur Nine Heads), Peter Baining („Paderborn überzeugt.“), Sarah Altalalkah (Nine Heads), Heribert Zelder (Leiter Paderborner Stadtmarketing), Klaus Hirsch (Akademievorstand), Lisa Wülfing und Sebastian Jünemann (beide Junioragentur plUSPunkt)
Die Paderborner und Besucher aus ganz Deutschland dürfen sich in Kürze auf spannende Aktionen „Made in Paderborn“ freuen: Studenten der Kasseler Kommunikationsakademie AKK haben sich in Kooperation mit der Imagekampagne „Paderborn überzeugt.“ drei Monate lang mit der Paderstadt beschäftigt und Werbekampagnen für Paderborn konzipiert. „Einige der sehr lebendigen und kreativen Konzepte werden wir sicher umsetzen“, so Heribert Zelder, Leiter des Paderborner Stadtmarketings, „Man darf gespannt sein!“.

In Paderborn engagieren sich Wirtschaft, Universität, Stadt und weitere Partner bereits seit drei Jahren unter dem Dach der gemeinsamen Imagekampagne „Paderborn überzeugt.“ für ihre Stadt. „Paderborn wird leider immer noch allzu oft nur als konservativ und katholisch gesehen“, so Heribert Zelder, „Dass unsere Stadt sich längst zu einer lebendigen, leistungsfähigen und aufgeschlossenen Großstadt gemausert hat, wird leider immer noch überwiegend nur von den Bewohnern und der nahen Umgebung wahrgenommen – mit der Imagekampagne wollen wir das moderne Paderborn stärker in den Fokus der Außenwahrnehmung rücken“.

Die Kooperation der Imagekampagne mit der Kommunikationsakademie AKK in Kassel-Bad Willhelmshöhe, die berufsbegleitende Studiengänge für die Kommunikationsbranche anbietet, brachte für beide Seiten Vorteile. “Ich freue mich, dass unsere Studenten so die Chance hatten, sich mit der Vermarktung einer Großstadt zu beschäftigen“, erzählt Klaus Hirsch, Vorstand der AKK, „Denn der Wettbewerb unter den Städten und damit auch das Thema Stadtmarketing gewinnt im Zeitalter wachsender Mobilität zunehmend an Bedeutung“. Die Imagekampagne „Padeborn überzeugt.“ hat gerne die Möglichkeit genutzt, junge kreative Köpfe aus ganz Deutschland für das Thema Bekanntheitssteigerung und Imageverbesserung einzusetzen.

Im Rahmen ihres Praxisprojektes simulierten die Kasseler Studenten den Agenturalltag. „Es wurden fünf Junioragenturen gebildet, die jeweils eine PR- oder eine Face-to-face-Kampagne für Paderborn entwickelt haben“, erzählt Klaus Hirsch, „Die Agenturen mussten ihre Ergebnisse dann vor großem Publikum dem Kunden präsentieren. Im Wettbewerb erhält letztlich nur eine Agentur den Auftrag – bei uns wurden die besten Ideen mit Geldpreisen belohnt“. Die Jury, bestehend aus Vertretern der Paderborner Imagekampagne und Vertretern der AKK kürte gleich zwei erste Sieger. Je 500 Euro gingen an die Junioragentur „plUSPunkt“ für die Konzeption der ersten „Deutschen Kirchenspiele“ und an die Agentur „Nine heads“ für die Entwicklung der Aktion „Paderborn verbindet“.

Klaus Hirsch zeigte sich bei der Präsentation der Ergebnisse sichtlich stolz auf ‚seine’ Studenten: „Neben dem Beruf studieren, bedeutet nicht nur Disziplin mitzubringen und das Erlernte gleich in die Praxis umsetzen zu können, sondern Woche für Woche Spaß am Studium zu haben“, so Hirsch, „Alles, was hier präsentiert wird, ist in der Zeit entstanden, die für die meisten Menschen Freizeit ist: nach Feierabend, am Wochenende - und gegen Ende der Praxisphase sicher auch nachts“.

Paderborn, den 10. Februar 2006



Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen? Ich helfe Ihnen gerne weiter.
Pressestelle Imagekamapne „Paderborn überzeugt.“
Karin Spieker M.A.
Telefon: 0 52 51 – 89 79 22
E-Mail: presse@paderborn-ueberzeugt.de

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.paderborn-überzeugt.de

16.10.2005
Staatlicher Abschluss an der AKK

Erfolgreiche Absolventen
Die diesjährigen staatlichen Abschlussprüfungen an der AKK fanden ihren Höhepunkt mit der feierlichen Zeugnisübergabe. Die AKK hatte dazu in das Hotel GUDE eingeladen.

Die überdurchschnittlichen Leistungen der Absolventinnen und Absolventen wurden noch einmal durch Klaus P. Hirsch gewürdigt.


Auszeichnungen erhielten fünf Absolventinnen und Absolventen für die mit "sehr gut" bewerteten Hausarbeiten.



Ein Feinschmecker-Buffet rundete den Abend ab.
27.9.2005
Fotografie-Workshop an der AKK

Während des Workshops
5.7.2005
Kooperationspartner Deutsche Post AG Bonn - Mail Communication

Im Rahmen der diesjährigen staatlichen Abschlussprüfung haben die Prüflinge ein Konzept zur Gewinnung von Kooperations-Partnern für die Deutsche Post AG, Bonn, Mail Communication entwickelt. Die nun vorliegenden Ergebnisse zeichnen sich durch ein hohes Maß an Kreativität, Ideenreichtum und Professionalität aus.

Die besten Arbeiten sollen noch ausgezeichnet werden.
2.2.2004
Manager aus den Werbemetropolen sehen die AKK in Bad Wilhelmshöhe als Kaderschmiede für den Kommunikations-Nachwuchs

1. Preisträger Nadine Brück, Daniela Becker, Ulrich Koch, Ute Eichenberg, außerdem: Michael Hüttl
In den vergangenen 12 Wochen haben 8 AKK-Junioragenturen für das Unternehmen MASTERFOODS GmbH, Viersen (u.a. MARS, CELEBRATIONS, AMICELLI) in eigenständiger Teamarbeit eine Promotionkampagne entwickelt. Angeleitet wurden die Teams durch Said Schneider, Director Planning, Ogilvy Düsseldorf und Axel Müller, Management Supervisor, KNSK Hamburg.

Am vergangenen Wochenende wurden nun die Konzepte vor großer Kulisse präsentiert. Großes Lob zollte Rainer Struck, Senior Brand Manager des Auftraggebers Masterfoods: Dies hätten professionelle Agenturen nicht besser machen können“. Ebenso positiv äußerte sich Rembert Schifferings, Director Clients Service der Lead Agentur Grey Worldwide aus Düsseldorf.

Hoch erfreut über das große Lob der Manager aus den renommierten Agenturen zeigte sich auch AKK-Vorstand Klaus P. Hirsch. Besonders gern vernahm er die Botschaft, dass den AKK-Absolventen die Türen für einen Job in den Werbemetropolen offen stehen. Dass sich die AKK in Bad Wilhelmshöhe als Kaderschmiede für den Nachwuchs in der Kommunikationswirtschaft über Nordhessen hinaus einen Namen gemacht hat, sieht er nicht zuletzt als Folge der Kooperation mit namhaften Unternehmen und Agenturen der Region sowie der guten Zusammenarbeit mit überregionalen Unternehmen wie PORSCHE AG, SIEMENS, Union Investment, e.plus u.a.

Vier AKK-Junioragenturen wurden besonders ausgezeichnet: Sie erhielten Preisgelder in Höhe von jeweils 500,00 und 300,00 Euro.
10.7.2003
SMA Regelsysteme GmbH neuer Kooperationspartner

Über 100 Studierende beschäftigen sich z. Zt. mit der Entwicklung einer Imagekampagne für das weltweit tätige Unternehmen SMA Regelsysteme GmbH. Nicht nur nach Auffassung der Studierenden eine anspruchsvolle Aufgabe. Bereits im Jahre 2002 wurde SMA vom hessischen Wirtschaftsministerium unter 109 weiteren Bewerbern als "Hidden Champion" ausgezeichnet. Eine Herausforderung und Ansporn für die Examenskandidatinnen und -kandidaten zugleich möglichst anspruchsvolle Ergebnisse zu präsentieren. Sollen doch die besten Arbeiten prämiiert werden.
10.2.2003
PORSCHE als renommierter Kooperationspartner

Im Rahmen der staatlichen Abschlußprüfung zur staatlich geprüften Kommunikationswirtin / zum staatlich geprüften Kommunikationswirt kooperiert die Akademie mit dem renommierten Unternehmen Dr. Ing. h.c. F. PORSCHE AG, Ludwigsburg.

Während 12-Wochen müssen die Studierenden eine anspruchsvolle praxisorientierte Themenstellung erarbeiten. Die besten Arbeiten werden vom Unternehmen prämiiert.

16.12.2002
Theater-Workshop - Erfolgreiche Premiere

Premiere
Helle Begeisterung herrschte bei Akteuren und Zuschauern anläßlich der Premiere der Theater-Workshop-Teams. Hatten doch die Studierenden der Erstsemester in wenigen Wochen amüsante Story-Boards unter der Leitung von Lars Wätzold entwickelt und dabei nicht den Bezug zur Werbung verloren.

Der Theater-Workshop dient dazu, die Studierenden gleich zu Beginn des berufsbegleitenden Kommunikationsstudiums an der AKK für ihre kommunikative Kompetenz zu sensibilisieren und sich glaubhaft vor einem Publikum zu artikulieren.

Alle Teams haben diese Aufgabe hervorragend gemeistert.
Herzlichen Glückwunsch.
20.9.2002
KAH-Junioragenturen präsentieren beim Magazin 'stern'

Fünf KAH-Junioragenturen haben im Auditorium des Verlagshauses Gruner + Jahr ihre Kommunikationskonzepte präsentiert. In knapp 10 Wochen sind ansprechende Konzepte entstanden. Die besten drei wurden mit Preisgeldern ausgezeichnet. Das Coaching der Junioragenturen hatte Dr. Sven Becker, Springer & Jacoby, übernommen.



Nochmals ein Dankeschön an dieser Stelle und Glückwünsche an alle Teams.